Wen kümmert es, wenn in China ein Sack Reis umfällt

Print
There are no translations available.

Die Aktienmärkte in den USA wie auch in Europa streben nach oben, die 10.000 Punkte im Dax scheinen in greifbarer Nähe. Der frühmorgendliche Blick nach Asien beunruhigt schon lange keinen mehr. Egal ob der Markt in Japan oder auch in China schwächelt, die Recovery-Story in Euroland vernebelt den Anlegern förmlich die Sinne. Jetzt haben es auch die Rating-Agenturen kapiert, dass es in Spanien und Italien besser läuft. Doch es laufen auf globaler Ebene Prozesse, welche als Krisenherd von Tag zu Tag an Kontur gewinnen: Die sentix-Konjunkturerwartungen für Asien (blau)  haben bereits zwei Rücksetzer in Folge gesehen, der China-PMI (orange) befindet sich im Schlepptau.

China PMI Konjunkturindex

Dies strahlt auch auf den chinesischen Aktienmarkt aus. Parallel fällt der Startegische Bias für China (blaue Linie) auf ein neues Allzeittief, was der Vorbote von weiteren Abverkäufen darstellt.

sentix Strategischer Bias Aktien China und CSI300 Index

Wenn dann noch ein Preissignal - wie das am heutigen Morgen - auftritt, ist Vorsicht angesagt: Der CSI 300 hat den Aufwärtsrend von 2008 nach unten gebrochen und markiert mit vier schwarzen Tageskerzen ein neues Jahrestief. Was machen die Anleger daraus?

CSI300 Aktienindex China

Insbesondere die institutionellen Anleger trennen gedanklich zwischen den "guten" Märkten und den "bösen": Einerseits erodieren das Emerging Market Sentiment und der Startegische Bias für China und Japan, andererseits bleibt die Zuversicht für den S&P & den Dax erhalten, was etwas an Schizophrenie erinnert. Die Frage ist nämlich, wann der Tipping Point erreicht ist und das Unbehagen für Asien auf die etablierten Märkte ausstrahlt.

Da die öffentliche "Empörung" auf sich warten lässt, halten wir es für wichtig, unsere Kunden auf diese Selektivität in der allgemeinen Wahrnehmung der Anleger hinzuweisen und über die Folgen zu diskutieren. Ob es dem Dax gelingt, zuvor die 10.000er Punkte-Marke zu erklimmen, ist zwar im Bereich des möglichen, die Saat für einen satten Rückschlag auch an den heimischen Märkten ist bereits gesäht. Denn es kümmert zur Zeit kaum einen, wenn in China ein Sack Reis umfällt...

We use cookies to personalize our content, to auto-login to our website and to improve your experience when using it. Cookies used for the essential operation of the site (authorization, language setting or user-security) have already been set. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information